VEREIN

Ausdauer 2020-04-30T12:12:25+00:00

Ausdauer

Im Bereich Ausdauer sind zwei Punkte wichtig. Auf der einen Seite bietet es die fussballfreie Zeit an, die Grundlagenausdauer zu verbessern. Auf der anderen Seite muss die fussballspezifische Ausdauer trainiert werden, da Fussballerinnen und Fussballer nicht unbedingt Dauerl√§ufer sind ūüėČ.

Ein regelmässiges Ausdauertraining ist wichtig. 2-3x pro Woche muss an der Ausdauer gearbeitet werden. Untenstehend einige Informationen zu den beiden Ausdauerformen.

Grundlagenausdauer

Grundlagenausdauer ist in jeder Sportart wichtig. Sie dient als Basis f√ľr die sportartenspezifische Ausdauer. Mit einem Dauerlauf kannst du deine Grundlagenausdauer trainieren. Idealerweise betr√§gt deine Herzfrequenz von 60 bis 75 Prozent der maximalen Herzfrequenz. Stell dir vor, du kannst w√§hrend dem Dauerlauf mit einer anderen Person plaudern, dann befindest du dich ungef√§hr in diesem Bereich.

Trainingsumfang:

  • Bis 10-j√§hrig: 10 Minuten
  • 10-13-j√§hrig: 18 Minuten
  • 14-17-j√§hrig: 25 Minuten
  • Ab 18-j√§hrig: 40 Minuten

Intervalltraining

Tempol√§ufe, Sprints, Wendeaktionen und Richtungswechsel sind im Fussball unerl√§sslich. Du kannst dies in einem Intervalltraining trainieren. Aber Achtung: Diese Form ist sehr intensiv. Um Verletzungen vorzubeugen, musst du dich vorher unbedingt gut aufw√§rmen! √úbertreibe bei dieser Einheit nicht und g√∂nn dir zwischen den Sprints gen√ľgend Erholung.

M√∂gliche √úbungsformen ab Kategorie √ľ16:

  • 30-Meter-Tempolauf: Sprinte die 30-Meter-Strecke mit 80 Prozent deiner maximalen Laufgeschwindigkeit. Nach jeder Strecke machst du eine Pause (in Bewegung!). 1-3 Serien mit jeweils 6-8 L√§ufen
  • 15-Meter-Pendelsprint: Sprinte zur Markierung (Entfernung 15m) und wieder zur√ľck. Nach jeder Strecke machst du eine Pause (in Bewegung!). 1-3 Serien mit jeweils 6-8 L√§ufen.

F√ľr Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre empfehlen wir kurze Sprints mit Richtungswechsel (keine 30-Meter-Sprints).

X