Bericht 5. Liga b

/, Uncategorized/Bericht 5. Liga b

Bericht 5. Liga b

3. Mannschaft FC Belp gegen SC Radelfingen 2:0, 26.5.18, 15.30 Uhr

 

Endlich war es heute soweit. Wir konnten uns mit dem souveränen ungeschlagenen Tabellenführer, dem SC Radelfingen, messen. Wir waren also alle bis in die Zehenspitzen motiviert.

Dies machte sich gleich bemerkbar und wir konnten zu Beginn gleich zweimal praktisch alleine aufs Tor ziehen, leider scheiterten Simu und Schöggu mit ihren Versuchen. In dieser ersten Phase, in welcher wir deutlich besser waren, schoss der Stürmer des SC Radelfingen praktisch aus dem Nichts aus rund 18-20 Metern in den Winkel, ein Traumtor. Dies schockte uns etwas und das Spiel wurde ausgeglichener. Wir waren aber weiterhin die aktivere Mannschaft. Der SC Radelfingen spielte aber ruhig und solid weiter. In der 32 Minute spielte Steiner einen Rückpass auf Thom aus kurzer Distanz, dieser wollte den gegnerischen Stürmer mit einem Haken ausspielen. Leider roch der Stürmer den Braten und es stand 2 zu 0. Mit diesem Resultat gingen wir in die Pause.

Dank unserer guten breiten Ersatzbank konnten wir in der Pause nochmals frische Kräfte für die Wende einwechseln, es war schliesslich sehr heiss. Wir machten auch in der 2. Halbzeit viel fürs Spiel und alle Spieler zerrissen sich läuferisch. Wir hatten noch weitere zum Teil hochkarätige Chancen, die wir leider alle nicht verwerten konnten. In der 75. Minute nahm dann das Unheil seinen Lauf. Der Stürmer des SC Radelfingen foulte einen Spieler unseres Teams sehr rüde und klar gelbwürdig, was der Schiedsrichter anders sah. Die aufgebrachten Stivi und Hoschi kassierten beide Gelb wegen Reklamierens. Leider war Hoschi so unbeherrscht, dass er nach weiteren unschönen Worten zum Schiedsrichter die gelb-rote Karte sah. Nach diesen aufwühlenden Minuten war der Wille unseres Teams gebrochen und Radelfingen spielte die restliche Zeit sehr abgeklärt zu Ende.

Der SC Radelfingen gewann dieses Spiel, da sie in ihren Reihen einfach etwas mehr Klasse und Cleverness hatten und vor dem Tor eiskalt waren. Wir gratulieren dem SC Radelfingen zum verdienten Aufstieg.

Schade konnte sich der FC Belp für diese läuferisch und kämpferisch hervorragende Teamleistung nicht belohnen. Wir können trotzdem stolz auf uns sein!

 

2018-05-28T17:46:41+00:00 Mai 28th, 2018|
X